Kollage Artikel 2017
Eure beliebtesten Artikel 2017 – Bild von Ramses Shaffy (oben links): Original: Graffiti in Amsterdam, Foto by Mike, CC BY-SA 2.0

Jahresrückblick: 2017 – das erste komplette Kalenderjahr mit blog speciaal

‘So schnell ist ein Jahr schon wieder rum … ‘, sind viele geneigt zu sagen, wenn der Januar das erste Licht auf ein neues Kalenderjahr wirft. 2017 war ein aufregendes und vielseitiges Jahr für mich und blog speciaal. Natürlich ein Format: der Polderblick-Podcast, der zwischen März und Dezember neben sieben regulären schon zwei Sonderausgaben erlebt hat. Doch am motivierendsten war für mich, dass die Zahl der Besucherinnen und Besucher auf meinem Blog über das ganze Jahr kontinuierlich angestiegen ist und einige Artikel bereits Diskussionen angestoßen haben sowie Euch, liebe Leserinnen und Leser motiviert haben, mir zu den Themen weitere Anregungen zu schreiben.

2017 konnte ich fast 9000 Besuche zählen bei fast 30.000 Seitenaufrufen, sagt laut Google Analytics. Das ist gegenüber 2016 eine Steigerung um mehr als das 10-fache! Allerdings seit dem 31.3.2016 gemessen, der Tag, an dem blog speciaal online gegangen ist. Dennoch hat beispielsweise auch der Dezember 2017 gegenüber dem Dezember 2016 um mehr als den Faktor 10 zulegen können.

Titelbild Polderblick-Podcast
Premiere 2017: Polderblick, Geschichten von hinterm Deich

Dafür ein riesigen Dank, allen die blog speciaal besuchten, meine Artikel interessant fanden und sie weiterempfohlen oder auf ihren sozialen Kanälen geteilt haben.

Ich bin dankbar, dass ich im vergangenen Jahr über das Blog auch bemerkenswerte Menschen, die mit deutsch-niederländischen Themen befasst sind, kennenlernen durfte. Darunter viele leidenschaftliche Bloggerinnen (buurtaal, nach-holland, waalheimat), die Marketer vom NBTC Deutschland, professionelle Marketingagenturen in Sachen deutsch-niederländische Kommunikation, Mitstreiter des Zentrums für Niederlandestudien der Uni Münster. Nicht zuletzt auch die beeindruckende Begegnung mit dem Autor Dolf Verroen.

Und was im Internet begann, bestrat die ‘echte Welt’: Im Dezember trat ich gemeinsam mit Alexandra Kleijn in Münster zur Bloglese vor Publikum. Ein aufregendes Jahr!

Wie es anfing, im März 2016

Das blog speciaal war zunächst als ein Experimentierfeld gedacht. 2016 machte ich mich in Teilzeit mit der Agentur Blogwerk selbständig, mit dem Ziel vom Bloggen und Schreiben leben zu können. Kernangebot sollte, und soll auch noch, mein Angebot sein, für Unternehmen Blogs zu gestalten und diese redaktionell zu betreuen. Auch das Bloggen selbst den Unternehmen zu vermitteln. Dafür brauchte ich ein Referenzprojekt, ein Blog, das ich selbst leidenschaftlich betreibe und dort verschiedene Dinge ausprobieren kann. Widgets testen und die Bewerbung in sozialen Medien beispielsweise. Als Holland-Liebhaber lag das Thema nah: mach ein deutsch-niederländisches Blog. Im Laufe der Zeit habe ich aber deutlich mehr Leidenschaft in mein Blog gesteckt, als in die Bewerbung meines Agenturangebotes. Na gut: auch ein gutes Blog ist Werbung für mein Angebot zu bloggen, aber in meiner Vorstellung sah die Marketingaktivität anders aus.

Und doch möchte ich auch das blog speciaal in eine Richtung weiterentwickeln, dass ich darüber Einnahmen erzielen kann. Das ist natürlich immer etwas heikel,denn es soll ja nicht das Lesevergnügen schmälern. Ich habe Affiliate-Kooperationen gestartet. Das ist gleichzwitig ein neues Experimentierfeld, das mit der Hoffnung auf Einnahmen verbunden ist. Sie können mich also als Blogger unterstützen, wenn Sie auf einigen Seiten Affiliate-Links finden und darüber zum Beispiel Musik beziehen oder Unterkünfte buchen. Es wird dezent, transparent und soll die Artikel nicht unlesbar machen. Falls mir das an der einen oder anderen Stelle nicht gelingt, bitte ich um Euer ehrliches Feedback. Und noch einmal die Bitte: unterstützen Sie mich hier als Blogger, auch indem Sie mir ein ‘Like’ schicken, meinen Newsletter und soziale Medien abbonnieren und Artikel oder meinen Podcast an Freunde und Bekannte weiterempfehlen.

2017 in 10 Artikel

2017 sind 48 Artikel, inklusive der Podcast-Episoden erschienen. Also fast ein Artikel pro Woche. 95 Kommentare wurden veröffentlicht, darunter sind natürlich auch meine Antworten auf Eure Kommentare. Unter den Artikeln hat sich einer ganz besonders als shooting star heraugepuppt: eine der Top 10 Listen.

Ramses Shaffy - Laat me - NL TOP10
Meistbesucht 2017: Meine niederländischen Lieblingslieder, die Top 10

Diese 10 Blogartikel sind Eure beliebtesten im Jahr 2017:

  1. Niederländische Lieder – Meine Top 10 (Update)
  2. Polderblick Podcast #1 mit Alexandra Kleijn von buurtaal
  3. Niederländische Filme – Meine Top 10
  4. Perle im Achterhoek: Winterswijk
  5. Tagesausflug: Wochenmarkt Enschede
  6. Obst, Gemüse, Fisch und Käse: Markttag – Wochenmärkte in den Niederlanden
  7. Das beste aufs Brot: Schokostreusel, Hagelslag
  8. Die Sonne scheint für alle – doch nicht zur gleichen Zeit
  9. Die beste Methode eine Sprache zu lernen – TOP 10 niederländische Lieder
  10. Wochenendausflug: Den Haag, Scheveningen, Kijkduin

Es ist also deutlich, dass Top 10 Listen in Suchergebnissen gut gefunden werden. Also: es wird hin und wieder eine neue Top 10 Liste geben. Ich freue mich sehr, dass gerade die Artikelseite des Podcasts mit Alexandra Kleijn vom wundervollen Blog buurtaal.de so häufig besucht wurde. Ich vermute daher, dass diese zugehörige Podcastfolge auch die bisher am häufigsten gehörte ist. Das liegt natürlich auch an der Verlinkung auf dem buurtaal-Blog, Danke dafür Alexandra.

Ebenso freut es mich, dass die Ausflugstipps sehr beliebt sind, so kann ich weiterhin das Angenehme mit dem Schönen verbinden und regelmäßig ins Zielgebiet reisen und darüber hier berichten. An dieser Stelle bedanke ich mich bei meiner Frau Katrin, für ihr großes Verständnis für meine Blog-Leidenschaft.

2017 auf sozialen Medien

Auf den sozialen Medien war ich vor allem auf Twitter und Instagram unterwegs. Ich gebe zu, dass mich dieses #2017bestnine Bild zu dem Artikelbeitragsbild inspiriert hat.

Die besten neun Fotos von blogspeciaal auf instagram
#2017bestnine – Das Jahr auf Instagram

Auch auf facebook gibt es eine eigene Seite von blogspeciaal. Auf allen Kanälen poste ich hin und wieder eigenen Inhalt, also schaut auch dort einmal rein.

Was passiert 2018 auf blog speciaal? Die Formal 3 +1

2017 habe ich einige verschiedenen Formaten getestet, die ich als Tradition im Blog beibehalten möchte. So soll es jährlich ein Inseltagebuch geben. Zumindest so viele Jahre, wie es niederländische Inseln gibt. Auch die Sommerserie Blog speciaal erklärt’s möchte ich fortsetzen. Dazu habe ich bisher wenig Rückmeldung bekommen. Konntet Ihr mit der Form und der Person des Herrn Wolkenstein etwas anfangen?

Blick vom Leuchtturm auf Hollum
Inseltage, Inseltagebuch, der Beginn einer wundervollen Blogtradition?

Auch 2018 möchte ich auf blog speciaal regelmäßig bloggen und podcasten. Reiseziele, Themen und Wunschpodcastpartner/innen stehen dafür schon in meinem Redaktionsplan. Ich habe mir vorgenommen drei Artikel plus eine Podcastfolge monatlich zu erstellen. Der Erscheinungstermin soll nach Möglichkeit der Mittwoch sein. Am ersten, zweiten und dritten Mittwoch eines Monats ein Artikel, am letzten Mittwoch des Monats ein Podcast. Die Erfahrung zeigt, dass sie eher am Mittwoch Abend, als am Mittwoch Morgen erscheinen. Aber hey, so genau möchte ich es dann nicht nehmen. Aber ein bisschen halt schon!

Fisselkram: zu sammeln die Krümel am Rande des Weges …

Und natürlich gibt es auch den Fisselkram, den man immer schon mal machen wollte, aber den man immer wieder verschiebt, weil es kompliziert, viel Arbeit oder eben Fisselkram ist. Da habe ich eine lange to-do-Liste. Endlich mal eine Sicherheitslizenz beantragen und auf https gehen, die Kategorienseiten mit Text ergänzen, nach einem anderen WordPress-Thema suchen, das hübscher weil größere Bilder ermöglicht. Oder mal lustigere Kategoriennamen ausdenken. Und mal ordentliche und scharfe Artikelvorschaubilder selbst erstellen! Ach! Mal sehen, was ich davon 2018 tatsächlich umsetzen werde.

Auch in dieser Beziehung freue ich mich über Reaktionen, Ideen und Rückmeldung, die das Blog beleben. Wenn Du 2018 keinen Artikel verpassen möchtest, gibt es viele Möglichkeiten, eine Erinnerung von mir zu bekommen. Die Artikelbenachrichtigung, der Newsletter und die soziale Medien. Habt Dank und ein wundervolles 2018, liebe Leserinnen und Leser nah und fern.

Und: Gelukkig nieuwjaar!