Deko zur Präsentation: Kulturhauptstadt 2018 Leeuwarden
Deko zur Präsentation: Kulturhauptstadt 2018 Leeuwarden

Leeuwarden ist europäische Kulturhauptstadt 2018.

Kleinamsterdam, Kultur in Stadt und Land

“Leeuwas?”, mag diese Meldung bei dem ein oder anderen als Reaktion hervorrufen, denn die Hauptstadt der niederländischen Provinz Friesland ist international nicht die Bekannteste. Das Stadtbild von Leeuwaarden ist geprägt von Grachten, Brücken und Giebelhäusern. Wenn dieser Tage über die Kulturhauptstadt 2018 berichtet wird, wird es gerne das kleine Amsterdam genannt. Nur halt gemütlicher und beschaulicher. Hier im Norden der Niederlande, nicht weit vom Wattenmeer und den Häfen, von denen die Schiffe zu den Westfriesischen Inseln ablegen, hat sich eine kreative und lebendige Kulturszene entwickelt. Diese ist aus internationaler Wahrnehmung interessant genug, um die nationalen Gegenkandidaten Utrecht und Den Haag im Rennen um den Titel der europäischen Kulturhauptstadt 2018 auszustechen.

Gasse im Jordaan oder in Leeuwarden? © Theo de Witte – Presskit LWD 2018

Kulturhauptstadt 2018 und Kulturregion Friesland

Mit Leeuwarden wurde gleich die Provinz Friesland zur Kulturregion erhoben, denn auch das flache Land an den Deichen und den friesischen Seen muss sich kulturell nicht verstecken. Ein vergleichbares Konzept gab es 2010 mit Essen als Kulturhauptstadt stellvertretend für das Ruhrgebiet.

In Friesland heißt das: Kultur auf dem Dorf, Kultur hinterm Deich, Kultur im Gewächshaus, Kultur auf der Insel und in den berühmten elf Städten Frieslands. Ich freue mich schon auf den friesischen Sommer. Doch bereits im Januar geht es los, der offizielle Auftakt ist am letzten Wochenende im Januar.

Bisher habe ich die Stadt Leeuwarden noch nicht besucht, Friesland, hingegen schon häufiger, wie die aufmerksamen Leserinnen und Leser meines Blog bemerkt haben. Deshalb gilt auch für mich: 2018 Leeuwaarden entdecken. Ich hatte das Glück, bei einer Präsentation des Kulturhauptstadt-Teams beim Niederlandemarketing für Deutschland, dem NBTC in Köln beiwohnen zu dürfen. Dort wurde das Programm mit vielen seiner Highlight präsentiert.

Eigensinn, Gemeinschaftssinn – die friesischen Tugenden als Botschaft in die Welt

Denn was sich die Friesen einmal in den Kopf gesetzt haben, da lassen sie sich nicht mehr von abbringen. Schon seit Menschengedenken halten die Friesen zusammen, um gemeinsam Ziele zu erreichen.

So erzählt die Kulturhauptstadt 2018 ihre Geschichte. Und diese möchte sie 2018 als Botschaft nach Europa und in die Welt senden:

Habe Mut, Veränderungen durchzusetzen, auch wenn es der Bewahrung des Bestehenden dient.

Ich möchte in diesem Artikel meine persönlichen Favoriten aus dem gesamten Programm mit einigen Tipps für kleinere Events (pssst, Geheimtipps!) in den ersten Monate des Kulturjahres vorstellen.

Mata Hari, M. C. Escher

Was haben Mata Hari und M. C. Escher gemeinsam? Die Überraschung ist jetzt nicht so groß: es hat mit Leeuwarden zu tun. Beide wurden in der Friesischen Provinzhauptstadt geboren. Mata Hari als Margaretha Geertruida Zelle im Jahr 1876, Maurits Cornelis Escher 1898. Die berühmte Tänzerin und Spionin wurde 1917 unter der Anschuldigung der Doppelspionage hingerichtet. Zeichnungen von unmöglichen Welten machten den grafische Künstler Escher bekannt. Beiden sind Ausstellungen und weitere Programmpunkte gewidmet.

Mata Hari - DE mythe en het meisje
Mata Hari – DE mythe en het meisje – Presskit LWD 2018

Mata Hari – Mädchen und Mythos

Wer ist das Mädchen hinter dem berüchtigten Mythos ‘Mata Hari’? Dieser Frage geht die Ausstellung ‘Mata Hari: Der Mythos und das Mädchen’ nach. Zu sehen bis 14. Oktober 2018 im Fris Museum. Die Dokumentarische Ausstellung erzählt anhand von Briefen, Fotos und persönlichen Gegenständen die Reise der Mata Hari. Wie wurde sie zur Berühmtheit und noch Jahre nach ihrem Tod zu einer Legende? Es ist die bisher größte Ausstellung über die Tänzerin und Spionin, 100 Jahre nach ihrer Hinrichtung in den Wäldern bei Paris.

Weitere Programmpunkte rund um Mata Hari bis Ende März 2018:

‘Mata Hari Lady of Fashion’, Andere Museum van Oldtimer tot Kant, Leeuwarden, bis 30. Juni 2018

‘Facade: De Laatste Dagen van Mata Hari’, Het Posthuis Theater, Heerenveen, 26. Januar 2018

‘Lezing: Yves Rocourt oder Mata Hari in Parijs’, Fris Museum, Leeuwarden, 17. Februar 2018

M. C. Escher auf Reisen

Ein Kunstbetrachter in einer Galerie, der gleichzeitig im Motiv des Bildes steht, eine Turm mit einer Treppe, auf der man Runde um Runde trappauf oder treppab gehen kann, Flächenfüllungen, unmögliche Spiegelungen, Spiel mit Raum und Perspektive. Das sind die Welten, die es in den Grafiken von M. C. Escher gibt, in der realen Welt aber nicht bestehen könnten. In der Ausstellung ‘Escher auf Reisen’ zeigt das Fris Museum in Leeuwarden ab dem 28. April bis zum 28. Oktober 2018 anhand seiner Werke den künstlerischen Werdegang des Grafikers.

Bereits ab Januar 2018 ist ebendort ‘Phantom Limb Art Beyond Escher’ zu sehen. Hier werden zeitgenössische Künstlerinnen und Künstler gezeigt, die es mit den Welten des M. C. Escher aufnehmen und künstlerisch umsetzen. Bis 6. Januar 2019.

Favoriten im Jahresprogramm

Riesen bei den Friesen

Im Programm der Kulturhauptstadt 2018 sind sicherlich zwei Punkte von herausragender Bedeutung. Ein internationales Gastspiel und ein zweites, in dem Friesland als Land sich künstlerisch inszeniert. An einem Wochenende im August kommen die größten Marionetten der Welt nach Leeuwarden: die Riesenpuppen von Royal de Luxe. Die Puppenspieler fahren einen Kranwagen und die Grachtenhäuser werden winzig sein, wenn die 15 Meter hohen Puppen für ein Wochenende die Stadt zu ihrem Wohnzimmer werden lassen. Mächtig gewaltig!

The Giants of Royal de Luxe © Serge koutchinsky, project van Leeuwarden-Friesland 2018
Die Riesen von Royal de Luxe © Serge Koutchinsky – Presskit LWD 2018

Das Land wird zur Kunst

Eine Kunstroute voller Natur, Kultur und Geschichten.

Das verspricht ‘Sense of Place’. Hier wird Landschaft zur Kunst, die Wiese hinter dem Deich zur Skulptur, das Wattenmeer zur Terassenlandschaft, zwei übergroße Skulpturen warten bis ‘Land unter’ ist. Entlang der Wattenmeerküste werden mehr als 25 Einzelprojekte zu sehen sein, die den Ort, die Landschaft und das Meer zur Kunst werden lassen. Die meisten davon sind ab Ende April/ Anfang Mai zu besichtigen.

LWD2018 - Landschaft wird zu Kunst: Sense of Place
Landschaft wird zu Kunst: Sense of Place – Presskit LWD 2018

Krümelpicken …

Das Programm der Kulturhauptstadt 2018 ist natürlich pickepackevoll. Es gibt Konzerte, Ausstellungen, Lesungen, Events, Workshops, Wanderungen, Führungen, Veranstaltungen für Kinder, Senioren, Erwachsene, Jugendliche, Studentinnen und Studenten. Beim Durchstöbern des Programms hören sich alle zunächst einmal spannend an. Aber Jahreskarte (und vor allem Jahresurlaub) zu bekommen, ist ja nicht einfach. Also: selektieren. Wenn ich unter den kleinen und gegenüber den Hauptattraktionen unscheinbareren Attraktionen einige herauspicken und empfehlen sollte, dann sind es folgende.

… meine Geheimtipps von Januar bis März

Leen en Fries – täglich bis 31.12.2018 – Der Aufruf ist wörtlich zu nehmen. Hier darf man sich eine Friesin oder einen Friesen ausleihen. Ins Leben gerufen wurde die Aktion von Leihbüchereien, die Experten für bestimmte Themen vermitteln, die sich auf einem Gebiet oder einer regionalen Besonderheit gut auskennen und diese vermitteln möchten. Auf zur Plattform, eintragen und hoffen, dass sich eine Friesin oder ein Friese finden und ausleihen lässt! Das werde ich sicher auch tun, Bericht folgt!

DNALWD2018 – täglich bis 31.12.2018, Leeuwarden – Menschen prägen die Stadt, bilden sozusagen ihre DNA. Jede und jeder, der einen Bezug zu Leeuwarden hat, darf einen Gegenstand, eine Geschichte, ein Foto oder Kunstwerk spenden, solange es in eines der 10.000 Röhchen passt. Die Ausstellung wird sich also im Laufe der Zeit ständig vergrößern.

De Nije Miensker | Woodlandart – an jedem 31. der Monate im Jahr 2018 (oder an jedem letzten Tag eines Monats? Die Aussage im Programm ist für mich nicht eindeutig) in Gauke – Kunstwerke aus Holz in der Landschaft. Riesenreusen und ein Wagen, der aussieht wie eine Doppelente. Ich denke, sollte man gesehen haben.

Kein Geheimtipp

Im Februar kommen Connie Palmen (4.2.2018) und Herman van Veen (7. und 8.2.2018) nach Leeuwaarden.

Der Startschuss fällt im Januar

Am 26. und 27. Januar ist der offizielle Auftakt zum Kulturhauptstadtsjahr mit dem Eröffnungswochenende. Wenn ich Glück habe und alles klappt, wie erhofft, fahre ich bereits vor dem Eröffnungswochenende nach Leeuwarden (Stichwort Polderblick Podcast) und werde mir sicherlich Mata Hari und einen meiner Geheimtipps ansehen. Im Laufe des Jahres besuche ich Leeuwarden und Friesland vorrausichtlich häufiger. Ich berichte und halte weitere Tipps bereit.

Die Europäische Kulturhauptstadt – regionale Vielfalt und Kulturerbe einer Staatengemeinschaft

Die Ziele der Europäische Kulturhauptstadt sind es, einen Beitrag zur Entfaltung der Kulturen der Mitgliedstaaten unter Wahrung ihrer nationalen und regionalen Vielfalt zu leisten,  die Erhaltung und den Schutz des gemeinsamen kulturellen Erbes zu unterstützen und die kulturelle Zusammenarbeit mit Drittstaaten und internationalen Organisationen zu fördern.

Seit 1985 wird durch ein EU-Expertengremium und das Europäische Parlament die Europäische Kulturhauptstadt vergeben.

Seit 2007 waren es jährlich zwei Städte, mit Ausnahme des Jahres 2010, da waren es sogar drei. Die Länder werden langfristig festgelegt. Die Auswahl aus den Bewerberstädten dieser Länder findet in der Regel mit einem Vorlauf von drei Jahren statt. So steht jetzt bereits fest , dass es in Deutschland 2025 und in den Niederlanden 2032 wieder eine Europäische Kulturhauptstadt geben wird.

Ich bin gespannt und hoffe, auch 2032 an dieser Stelle darüber zu berichten …

Weiterführende Links

Das ganze Jahresprogramm ist online abrufbar

A Guide to Leeuwaarden bietet vor Ort Touren an, unter anderem ab April wöchentlich kostenlos auf Deutsch

Reisetipps zu Leeuwarden und Artikel über eine kulinarische Reise auf nach-Holland.de

Hörenswert: NDR Info berichtet über die Leeuwarden 2018