Titelbild Polderblick-Podcast

Ameland – stilles Land

Ein wundervolles Stück Land, meerumschlungen zwischen Wattenmeer und Nordsee. Wind, Sonne und Schwefelaerosole. Ich habe mich verliebt und das Stück Land heißt Ameland. Drei Tage Radeln, Strandspazieren, auf den Leuchtturm steigen und verblüfft Geschichten über gestrandete Wale lauschen. Zum Glück nicht riechen.

Auf Ameland: Oliver Hübner auf dem Podcast-Stuhl
Auf Ameland: Oliver Hübner auf dem Podcast-Stuhl

Ich habe für diesen Podcast mal wieder mehr mit mir gesprochen, als mit Plaudergästen. Außer mit dem Amelandprofi Roland Klein aus Münster. Danke Roland! Ich kann Dir nur zustimmen:

Hier merkt man noch, dass man auf einer Insel ist.

Und das tut gut. Mich habe ich gefragt, warum ich das Meer so liebe. Und bemerkt, wie schön Fahrradfahren in den Dünen ist. Und wie windig hoch über der Insel.

Und ich fand sogar mal wieder einen Geocache! Live on air sozusagen. Aber hört und hören Sie selbst …

Audio-Aufnahmegerät am Nordseestrand
Podcast Studio Nordsee

Danke!

Neben meinem Interviewgast Roland gebührt für diese Polderblick-Podcast-Ausgabe großer Dank der VVV Ameland. Hier bekam ich viel informatives Futter für meine Tage auf dem Waddeneiland und Pressekarten für meine Museumsbesuche im Naturmuseum, im Kulturhistorischen Museum Sorgdrager und für die Leuchtturmbesteigung. Mein Gastgeber, das Hotel De Klok in Buren gab mir einen angemessenen Rabatt, dafür auch vielen Dank. Dort verbrachte ich übrigens gemütliche Abende während meines Inselaufenthaltes und schrieb mein Inseltagebuch in drei Teilen:

Inseltagebuch Ameland – Teil 1: Ankunft mit Regenbogen

Inseltagebuch Ameland – Teil 2: Strand, Sonne, Vogelperspektive

Inseltagebuch Ameland – Teil 3: Ostgebiete, Inseldynastien, Walbomben

Überblickartikel mit Praktischen Tipps für den Urlaub auf Ameland