Friesland, Utrecht und ein Königsbesuch – deutsch-niederländischer Podcast im Jahresrückblick

Polderblick-Podcast 2019
Am Strand von Vlieland: Polderblick-Podcast 2019

Geschichten von hinterm Deich: sieben Folgen deutsch-niederländischer Podcast

2019 sind sieben Folgen vom Polderblick, dem deutsch-niederländischen Podcast auf Blog speciaal, online gegangen. Und wenn Jahre sich dem Ende neigen, dann schaut man immer gern zurück. Ich habe mir die Statistik für 2019 angesehen. Na ja. Ich gebe es zu, dass ich mir doch etwas mehr versprochen habe. Die Abrufquoten rechtfertigen irgendwie noch nicht den Aufwand, der hinter einer Folge steckt. Aber es macht mir vor allem Freude, Menschen zu treffen, sie zu meinem Lieblingsland zu befragen und die Folge dann auf dem Blog online zu stellen.

Seit April 2017 sind nun 20 Folgen und drei Extra-Ausgaben mit einer Live-Aufzeichnung von Lesungen entstanden, im Jahr 2019 insgesamt sieben Folgen, darunter die Buchpräsentation der ‘111 Gründe, die Niederlande zu lieben’ in der Bibliothek im Haus der Niederlande auf Einladung des Zentrum für Niederlande-Studien der Universität Münster.

Thomas Naedler
Top 2019: Thomas Naedler entdeckte Friesland (hier in Schwerin)

Alle Folgen wurden, wenn ich dem Analysetool meiner Podcast-App trauen darf, was ich tue, im Jahr 2019 etwa 1000 Mal aufgerufen.

Top 3 Podcastfolgen 2019

Die beiden erfolgreichsten Folgen lieferten sich ein Kopf-an Kopf-Rennen. Ganze drei Mal mehr gehört, als der Platz Nummer 2 wurde die Folge mit Thomas Naedler, in der er über besondere Entdeckungen während seines Sommerurlaubes in Friesland schwärmt. Hier wird es kulinarisch, wir können besondere Herbergen empfehlen und klären auf, was feine Herren im Anzug auf dem Fahrrad im Schilde führen.

Der ‘Frühling in Utrecht’ und das Interview mit Autorin Julia Trompeter (Betonung auf der ersten Silbe) landete beinahe gleich auf, aber halt knapp dahinter. In Köln konnte ich die Autorin über ihre Zeit als Dozentin in Utrecht befragen und was davon in welcher Form den Weg in ihren Roman gefunden hat. Viele deutsch-niederländische Erlebnisse und Erkenntnisse jedenfalls, wie ich sie auch in meinem Studienjahr in Amsterdam erfahren konnte.

Julia Trompeter - Polderblick Podcast
Platz 2: Frühling in Utrecht und Podcast in Köln mit Julia Trompeter

Ein besonderes Erlebnis war es für mich, in diesem Jahr dem niederländischen Königspaar Willem-Alexander und Maximá gegenüberzustehen. Diese Gelegenheit bot sich mir während eines Arbeitsbesuches in Schwerin, den ich im Pressetross verfolgen durfte. Und natürlich nahm ich die Rede des Königs und der Gastgeberin, Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern, Manuela Schwesig im Schweriner Schloss auf und mischte daraus eine Folge, des Polderblick-Podcasts.

Ebenso interessant fand ich auch die Geschichten im Hintergrund, zum Beispiel die des Kleides, der Ministerpräsidentin. Die Folge landete auf Platz drei, der beliebtesten Podcast-Folgen 2019.

Niederländisches Königspaar in Schwerin - Polderblick-Podcast
Arbeitsbesuch im Schloss: Das Königspaar in Schwerin auf Platz 3

Studium in Utrecht, Städtebotschafterin aus Haarlem

Platz 4: Ebenfalls um Utrecht, dem Studium dort, ging es im Interview mit Ricarda Erdmann. Sie steckte mich mit ihrer Begeisterung für die Niederlande an.

Platz 5: Schöne Geschichten der deutsch-niederländischen Freundschaft hatte Bloggerin und Stadtbotschafterin Janna Kamphof zu berichten. Sie stammt aus Haarlem und durfte ihre Heimatstadt ein Jahr lang in der Partnerstadt Osnabrück vertreten, und das hauptberuflich.

Platz 6: Wohl nur durch die späte Veröffentlichung im Dezember erreichte die Extrafolge der Lesung mit den 111 Gründen in Münster ‘nur’ den sechsten Platz, denn von den Abrufen in der Zeit nach der Veröffentlichung liegt die Folge an der Spitze. Danke, Münster!

Besuch im Toverland 2018, auch 2019 gehört

Auch zwei Folgen, die ich 2018 aufnahm, schafften es in die oberen Plätze der Abrufe 2019: Der magische Besuch im Toverland und das Interview mit Alexandra Johnen, der Pressesprecherin des Niederlande-Marketings NBTC, das ich in Köln aufnehmen durfte.

Format mit Potential

Nach wie vor bin ich begeistert vom Format Podcast. Nicht nur, weil ich sehr gerne Podcasts höre. Auch das Planen, das Anfragen der Interview-Partnerinnen und -Partner, die Treffen und das Abmischen der Folgen bereiten mir große Freude. Die Stimme im Podcast gibt für mich eine zusätzliche Dimension zur Geschichte, eine sehr authentische. Gerade, wenn es um Sprache und um ein Land geht.

Daher freue ich mich auch, dass es einen weiteren Podcast gibt, der das deutsch-niederländische Themengebiet aufgreift und die Niederlande mit Deutschland verbindet und vergleicht: Lekker anders, heißt er und ist eine Kooperation von Anouk Ellen Susan und der Agentur Madiamixx aus Kleve. Da beide bestens in der deutsch-niederländischen Community vernetzt sind, treten dort prominentere Gesprächspartner auf, als im Polderblick-Podcast. ‘Lekker anders’ ist sowohl unterhaltend, als auch informierende. Eine gute Mischung und einfach Lekker anders.

Podcast Vlieland Titel
Podcast am Wattenmeer, auch 2020 gibt es Geschichten von hinterm Deich

Mit dem Polderblick ins neue Jahrzehnt

Ich bleibe bei meinem Konzept und versuche mich am längeren Format. Ich nehme gern Folgen auf, die ein Stunde und länger dauern, wenn es sich ergibt. Dabei möchte ich persönliche Geschichten über die beiden Nachbarländer zwischen Rhein, Maas und Waal, die Niederlande und Deutschland, erzählen. Das, was sie verbindet und was sie einander attraktiv macht.

Wenn es Euch gefällt, tragt es gerne weiter, ich hoffe auf spannende Episoden, auf weitere Geschichten von hinterm Deich, neue Polderblicke für 2020.

 

 

auch interessant:

Besuch des niederländischen Königspaares in Schwerin - König Willem-Alexander und Königin Máxima

Als ich das Königspaar traf – Willem-Alexander und Máxima in Schwerin

Polderblick 6 – seine Majestät spricht, Hausboote verlieren Grund und Boden

Polderblick 6 – seine Majestät spricht, Hausboote verlieren Grund und Boden

Über Oliver

Oliver Hübner ist Blogger und Autor - Webtextler und Westostler. Begeistert für drop, fiets, patat, Amsterdam, noordzee, stroopwafels und Nederlands praten, kurzum, für das schöne Land an Maas und Waal. Geboren in Unna, Studium in Berlin und Amsterdam, pendelt zwischen Ruhrgebiet und Mecklenburg-Vorpommern.

Noch keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.