Polderblick 6 – seine Majestät spricht, Hausboote verlieren Grund und Boden

Polderblick schaut über den Deich. Die Nachrichten-Woche im Land der Tulpen und Windmühlen.

Polderblick ist eine regelmäßige Rubrik auf blog-speciaal.de.

Nr. 6, Kalenderwoche 52, week 52 2016, 01.01.2017

Zahl der Woche: 388

Ab dem 1.1. 2017 gibt es in den Niederlande 388 Gemeinden und damit zwei weniger als 2016. Durch die Fusion der Gemeinden Schijndel, Sint-Oedenrode und Veghel entsteht die nun größte Gemeinde der Provinz Noord-Brabant: Meierijstad. Durch weitere Fusionen wird die Zahl der Gemeinden in den kommenden 20 Jahren um weitere 240 schrumpfen, so die Erwartung des zentralen Amtes für Statistik.

Die Gemeinde ist in den Niederlanden ist die dritte und unterste Verwaltungsebene, nach der Reichsobrigkeit und den Provinzen.

Bericht des Centraal Bureau voor de Statistiek. (NL)

 

Niederländer/in der Woche: König Willem Alexander

Traditionell richtet das Staatsoberhaupt am ersten Weihnachtstag eines Jahres die Worte an sein Volk. In diesem Jahr war König Willem Alexander zum vierten Mal an der Reihe. Die Kunst der Weihnachtsansprache ist es dabei, die gesellschaftlichen Tendenzen anzusprechen, doch dabei eine größtmögliche politische Neutralität zu behalten. In diesem Punkt unterschied sich die diesjährige Ansprache gegenüber früheren, der Fürst bezog klar Stellung und benannte gesellschaftliche Tendenzen und mahnte zu Einheit und Besonnenheit. Wenige Monate vor den Parlamentswahlen auch eine Mahnung, Stimmungsmache populistischer Gruppen zu Hinterfragen. Danke Majestät.

Het extreme lijkt het nieuwe normaal te worden. – Das Extreme wird scheinbar das neue Normale.

Wie twijfelt over de toekomst, idealiseert vaak het verleden. – Wer an der Zukunft zweifelt, idealisiert häufig die Vergangenheit.

Wortlaut der Rede auf der offiziellen Seite des Königshauses. (NL)

Video der Rede auf der offiziellen Seite. (NL)

 

Aufreger der Woche: Feuerwerk

45.000 Meldungen sind um den Jahreswechsel bei der Meldestelle für Feuerwerksbelästigung eingegangen. Das ist zwar der niedrigste Wert der vergangenen fünf Jahre, aber doch eine ganze Menge.

Meldung auf nu.nl

 

Top-Nieuws der Woche: Schieflage – den Hausbooten auf der Maas fließt das Wasser weg

Nachdem ein Schiff ein Wehr bei Greven in der Provinz Noord-Brabant gerammt hat, verlieren die flussaufwärts liegenden Hausboote ihren Grund und Boden. Eine schnelle Reparatur des beschädigten Wehrs ist nicht in Sicht. Die Hausboote liegen weiter schief.

Medlung auf nu.nl

auch interessant:

Polderblick auf Vlieland

Friesland, Utrecht und ein Königsbesuch – deutsch-niederländischer Podcast im Jahresrückblick

Besuch des niederländischen Königspaares in Schwerin - König Willem-Alexander und Königin Máxima

Als ich das Königspaar traf – Willem-Alexander und Máxima in Schwerin

Über Oliver

Oliver Hübner ist Blogger und Autor - Webtextler und Westostler. Begeistert für drop, fiets, patat, Amsterdam, noordzee, stroopwafels und Nederlands praten, kurzum, für das schöne Land an Maas und Waal. Geboren in Unna, Studium in Berlin und Amsterdam, pendelt zwischen Ruhrgebiet und Mecklenburg-Vorpommern.

Noch keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

X