Titelbild Polderblick-Podcast

Der amtierende Meister der deutschen Eishockey-Oberliga heißt: Tilburg Trappers! Woche für Woche spielt der erfolgreichste Eishockeyverein aus den Niederlanden in der dritten Liga gegen Teams aus Herne, Duisburg, Hannover, Halle, Rostock oder, so wie an diesem Freitagabend, gegen die Moskitos aus Essen.

Niederländisch-Deutscher Ligaalltag: Tilburg Trappers gegen Moskitos Essen

Ruud van Baast in der Eishalle Tilburg
Pressechef der Tilburg Trappers – Ruud van Baast

Es ist eine ungewöhnliche Geschichte, die der Eishockeysport hier schreibt: zwei mal in der Woche treffen deutsche Teams im sportlichen Vergleich auf die Tilburg Trappers, mit dabei die Fans aus dem Ruhrgebiet, aus Hannover und dem Osten Deutschlands.  40.000 Kilometer legt der Mannschaftsbus in der Saison zurück. Für ein lohnendes Ziel: attraktiven Sport in die Stadt in der Provinz Nord-Brabant zu holen. Der ist in der dritten deutschen Eishockeyliga eher geboten, als in der gemeinsamen niederländisch-belgischen Liga. Denn, anders als das Feldhockey oder der Eisschnelllauf, ist der Eishockey in den Niederlanden noch ein Nischensport.

Wir waren fünfzehn Jahre lang niederländischer Meister und wir wollten weiter, uns verbessern. Wir haben gefragt, können wir das in Holland machen? Aber das war schwierig, dann haben wir über die Grenze geschaut und mit den deutschen Klubs und dem Verband geredet. – Ruud van Baast

Fanblock der Tilburg Trappers
Tilbuuuurg, Tilbuuuurg – Fanblock macht Stimmung

Und vielleicht winkt ja in naher Zukunft für die Brabander der Aufstieg in die zweite Liga oder gar in die DEL. Sportlich haben sie dazu allemal das Zeug: 2018 könnte die dritte Oberligameisterschaft eingefahren werden. In der Gruppe Nord ist man souveräner Tabellenführer, die Play-Offs mit der Südgruppe stehen an. Dafür ist allerdings noch Überzeugungsarbeit zu leisten, der Verband und die Vereine der höheren Liga müssen einem Aufstieg zustimmen. Und vereinzelt werden auch Stimmen laut, dass ein niederländischer Verein nicht unbedingt in Deutschland spielen sollte.

Dass wir im ersten Jahr gleich Oberligameister geworden sind, war eine totale Überraschung. Wir haben nie gedacht, dass wir das Niveau so schnell halten könnten. – Ruud van Baast

Fan der Tilburg Trappers Dagmar aus Hannover im orangefarbenen Kleid
Trappers Fan aus Hannover – Dagmar in Oranje

Dennoch ist die Begegnung der Fans friedlich. In den meisten Fällen treffen sich die Fans beider Lager gesellig am Rande des Spiels und trinken gemeinsam ein Bier. Ich fand die Atmosphäre sehr fair und freundschaftlich, auch wenn es aus den Fanblöcken vereinzelte Schmährufe gab. Das gehört aber wohl zum Sport. Und es ist im Eishockey humorvoll, weniger verbissen als in Fußballstadien.

Die Geschichte der Tilburg Trappers ist für mich ein wundervolles Beispiel der internationalen Begegnung. Sie ist hier schon ein Stück Alltag und europäische Normalität geworden.

Schnelles Spiel - Eishockeymatch Trappers - Moskitos
Schnelles Spiel: das Tor der Moskitos Essen ist gut bewacht

Danke!

Vielen Dank für die Möglichkeiten, dieses Interview zu führen und für die Erlaubnis zur Verwendung von Bild- und Tonmaterial an die offiziellen Vertreter der Tilburg Trappers: Sven Brok für die Organsation und Ruud van Baast für die Zeit für das Interview.

Danke für das Interview an Dagmar, die aus Hannover regelmäßig nach Tilburg reist und die Trappers unterstützt.

Danke an Marco Arndt, den Fanvertreter der Moskitos Essen und Colin Raymond, der für das Merchandising der Moskitos verantwortlich ist, für das Interview.

_____________________________
Unterstütze blog speciaal und gehe für eine Online-Buchung über diesen Partner-Link:



Booking.com