Polderblick-Podcast extra Lesung 111 Gründe in Münster

Lesung im Haus der Niederlande
Büchertisch zur Lesung: “111 Gründe, die Niederlande zu lieben”, Foto: Zentrum für Niederlandestudien, Münster

111 Gründe, über die Niederlande vorzulesen …

Mit den “111 Gründen, die Niederlande zu lieben” durfte ich in diesem Jahr erneut zu Gast sein, in der Bibliothek im Haus der Niederlande, auf Einladung des Zentrums für Niederlande-Studien der Universität Münster. Das Besondere an diesem Ort ist nicht allein, dass es die größte niederländische Bibliothek in Deutschland ist. Es sind vor allem die historischen Mauern, in denen er sich befindet: Im altehrwürdigen Haus der Niederlande wurde der Friede von Münster unterzeichnet, der 1648 zur Gründung einer unabhängigen Nation der Niederlande führte.

Heute ist es ein lebendiger Ort der Sprache, der Literatur und der deutsch-niederländischen Freundschaft. Regelmäßig finden hier Lesungen, Diskussionen und Fachvorträge statt. Rund 40 Minuten durfte ich von den Niederlanden schwärmen und konnte einen Einblick in verschiedene Kapitel des Buches geben.

Fragerunde, Lesung im Haus der Niederlande in Münster
Ein gut gefüllter Saal und das Podium zur Fragerunde: Janka Wagner, Oliver Hübner, Prof. Rolf-Ulrich Kunze, Foto: Zentrum für Niederlandestudien, Münster

… vor einem Fachpublikum

Der in diesem Jahr stellvertretende Institutsleiter, Professor Rolf-Ulrich Kunze und die wissenschaftliche Mitarbeiterin Janka Wagner waren für eine anschließende Diskussion mit auf dem Podium. Interessant war für mich, dass ein hoher Anteil Niederländerinnen und Niederländer im Publikum waren, sowie Studierende, die im Seminar für Kulturaustausch mein Buch “111 Gründe, de Niederlande zu lieben” bereits zum Thema hatten.

Die Fakten im Buch hatte ich natürlich gut recherchiert und in diesem Fall hielten Sie auch der kritischen Prüfung des Fachpublikums stand. Allerdings musste ich zugeben, dass das fietslezen, also das Lesen von Büchern während des Fahrradfahrens wohl seit der Verbreitung des Handys kein so verbreitetes Phänomen mehr ist. Meine Eindrücke, die zum 41. Grund führten, “Weil es ganz alltäglich ist, auf dem Fahrrad einen Regenschirm zu halten oder ein Buch zu lesen”, lagen wohl schon längere Zeit zurück.

Nach der gemeinsamen Bloglese mit Alexandra Kleijn vom Blog buurtaal.de sowie der Podcastaufnahme mit Prof. Friso Wielenga und Studierenden war es nun der dritte Besuch mit dem Blog speciaal im Haus der Niederlande. Vielen Dank für die freundliche Aufnahme dort und die lebhafte Diskussion. Auch vielen Dank, dafür, dass ich die Fotos von der facebook-Seite des Zentrums benutzen darf!

Geschenktipp für Niederlande-Fans: Wo gibt es das Buch denn zu kaufen?

Das Buch “111 Gründe, die Niederlande zu lieben” ist 2019 im Verlag Schwarzkopf & Schwarzkopf erschienen und über den Buchhandel, direkt beim Verlag oder über einen bekannten Online-Versand für 14,99 € zu bekommen.

Mehr über mich als Autor schreibe ich auf der Seite oliverhuebner.eu, dort stehen auch die Termine für anstehende Lesungen.

111 Gründe, die Niederlande zu lieben

 

auch interessant:

111 Gründe Niederlande

Ein Jahr mit 111 Gründen – Mein Buch hat Geburtstag

Titel 111 Gründe Niederlande

Ab August im Buchhandel: mit 111 Gründen die Niederlande lieben

Über Oliver

Oliver Hübner ist Blogger und Autor - Webtextler und Westostler. Begeistert für drop, fiets, patat, Amsterdam, noordzee, stroopwafels und Nederlands praten, kurzum, für das schöne Land an Maas und Waal. Geboren in Unna, Studium in Berlin und Amsterdam, pendelt zwischen Ruhrgebiet und Mecklenburg-Vorpommern.

Noch keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

X