Schwarze Liebe, schwarzes Gold, Top of the drop – Lakritz

Drop-shop paradijs
Drop-shop paradijs

Über 90 Sorten drop

Ein äußerst wichtiges Mitbringsel von einem Besuch in den Niederlanden ist das Lakritz. Es hat in den letzten Jahren sogar den vanillevla und die stroopwafels erfolgreich von den vorderen Plätzen verdrängte. Im Niederländischen heißt Lakritz einfach drop. Dessen Bedeutung für unsere westlichen Nachbarn wird durch ein einfaches Verhältnis klar: 90 zu 9. Der niederländische Wikipediaeintrag für drop kennt über 90 verschiedene Sorten, das deutsche Pendant zeigt 9. Und das auch nur in verschiedenen Abbildungen und nicht in einer eigens beigefügten Liste. Man höre und staune, es gibt: Boekendrop, Trollendrop, Meeuwenflatsen (äh, ja: Möwenschiss) oder Mokumdrop. Mokum ist die jüdische Bezeichnung für Amsterdam,  also ist diese Sorte wohl die spezielle Amsterdamer Variante, ich vermute in der Form der Straßenbegrenzungspfosten, die auch Amsterdammertjes heißen.

Top of the drop

Meine Liebe zum drop begann in der frühen Jugend, und zwar mit dem Klassiker Top Drop. Mein Onkel brachte sie mit, in schwarz-roten Rollen. Später waren sie stets einer meiner ersten Käufe, die ich für die getauschten oder mitgebrachten Gulden tätigte, heute beim ersten Stopp an der Tankstelle oder bei Albert Heijn. Am Aussehen der Rollen hat sich in meiner Wahrnehmung seit dem kaum etwas geändert. Raider ist Twix und Top Drop bleibt Top Drop. Ein eher hartes nicht zu süßes drop. Eine aktuelle Recherche hat allerdings ergeben: doch! das Erscheinungsbild der Wunderrolle hat sich geändert. Nicht nur durch den Wechsel vom Hersteller Red Band zu Venco.

zout oder zoet, das ist hier die Frage

Die Unterscheidungen zu kennen, ist die erste Hürde, will man zum Experten aufsteigen. Bei Albert Heijn, Jumbo und co. gibt es zwar keine 90 verschiedenen Sorten, dafür aber mehrere Regalmeter mit Lakritztüten. Die zwei wichtigsten Unterscheidungen sind die Konsistenz und die Würze. Hard/zacht und zout/zoet heißt es. Ob hard oder zacht erschließt sich vielleicht dem ungeübten Lakritzkäufer von selbst – hard = hart, zacht = weich, aber zoet und zout zu unterscheiden, bedarf doch etwas Übung oder auch schmerzlicher Erfahrung. Einfach mal reinbeißen, zum Beispiel in einen DZ! Das steht für dubble zout. Hab ich im unschuldigen Alter von 12 Jahren getan. Seitdem meide ich diese Sorte, obwohl sie auch zu den Klassikern gehört. Hierbei handelt es sich um sehr salzige drops. Dubble zout heißt nämlich doppelt salzig. Im Gegensatz zu zoet, sprich suht = süß. Zout, zoet, so nah und doch so fern.

Und jetzt die Kombination: viele Tüten bestehen aus gemischten Sorten mit der Kennzeichnung zacht zoet oder hard zout. Oder auch andersrum kombiniert.

Was tun in der Lakritzdiaspora?

Was aber tun in der Lakritzdiaspora? Die Klassiker von Hans Riegel aus Bonn? Ja, die tun es auch, aber häufiger noch wähle ich Dänische Pfefferlakritze, die es hin und wieder in deutsche Supermärktregale schaffen. Auch in gut sortierte Apotheken findet man mit Glück eine überraschende Auswahl des schwarzen Goldes. Inzwischen gibt es sogar östlich er Elbe Lakritz-Spezialläden, die auch Wochenmärkte bedienen. Aber nur die hippen Berliner Wochenmärkte. Oder?

Doch am allerbesten ist die große gemischte Tüte aus dem Lakritzhimmel, dem drop-paradeis dropshop. Zu finden in allen niederländischen Orten mit mehr als 10.000 Einwohnern. Heel erg lekker, hoor! Köstlich, sag ich doch!

Wissenswertes über Lakritz:

  • Als Lakritz wird eigentlich ein Wurzelextrakt des Echten Süßholzes (Glycyrrhiza glabra) bezeichnet. Ein aus dem Mittelmeerraum und Asien stammender Hülsenfrüchtler.
  • Lakritzbonbons enthalten zwischen 30 % und 60% Zucker.
  • Ab einem Genuß von ca. 100 g pro Tag kann es zu Bluthochdruck führen.
  • Der jährliche pro Kopfverbrauch ist in den Niederlanden 2 kg, damit der höchste weltweit! In Deutschland sind es nur rund 200 g. Sollte ich einmal auswandern, sind es sicherlich nur noch 185 g.
  • Es gibt den Lakritztag. Ein US-amerikanischer Lakritzhersteller hat den 15. April, der Tag an dem in den USA die Einkommensteuer fällig wird als den National Licorice Day ernannt, um diesen Tag etwas zu versüßen.

Lies auch: Nederdropje über Top Drop

auch interessant:

Statistiken: Vergleich Deutschland Niederlande auf blog-speciaal

Zahlenspiele – die Niederlande und Deutschland im statistischen Vergleich

Über Oliver

Oliver Hübner ist Blogger und Autor - Webtextler und Westostler. Begeistert für drop, fiets, patat, Amsterdam, noordzee, stroopwafels und Nederlands praten, kurzum, für das schöne Land an Maas und Waal. Geboren in Unna, Studium in Berlin und Amsterdam, pendelt zwischen Ruhrgebiet und Mecklenburg-Vorpommern.

Schon 9 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

X