Top Artikel 2018 auf Blog speciaal
Best 9 of Blog speciaal: Eure liebsten neun Artikel – Bild von Ramses Shaffy (oben mitte), Original: Graffiti in Amsterdam, Foto by Mike, CC BY-SA 2.0 Bild von Herman van Veen (unten rechts): Original von Anghy, CC BY-SA 3.0

Jahresrückblick: 2018 – der Wochenmarkt schlägt ein und zu

Wahnsinn! Das hatte ich so nie erwartet: 2018 hat dem Blog speciaal beinahe 50.000 Besucherinnen und Besucher gebracht! Im Vergleich zu 2017 hat sich die Reichweite mehr als verfünffacht! Es gab Tage, da war ich einfach nur baff, über die plötzlich steigenden Zugriffszahlen meiner Artikel. Und natürlich äußerst angespornt, weiterhin regelmäßig zu bloggen.

Besonders zu verdanken habe ich diesen Trend einem Artikel: meiner Übersicht über die Markttage der Wochenmärkte zwischen Maastricht und Groningen, also in den grenznahen niederländischen Städten, die für Tagesbesuche aus Deutschland besonders attraktiv sind. Diesen Artikel habe ich 2017 geschrieben, doch 2018 stand er an fast allen Tagen auf der Klickliste ganz oben. Doch auch andere Artikel haben deutliche Steigerungen erzielen können, als im Vorjahr. Nach wie vor sehr beliebt ist zum Beispiel meine Top 10 mit Liedern auf Niederländisch.

2018 in 10 Artikeln

Im gesamten Jahr sind 35 Artikel erschienen sowie acht Podcastfolgen. Auch habt Ihr wieder viel kommentiert, es gab 85 Kommentare im ganzen Jahr, etwa so viele wie 2017.

Käsestand auf dem Wochenmarkt in Enschede
Titelbild zum Top-Artikel: Alles Käse! Wann ist denn Wochenmarkt in Enschede?

Diese 10 Blogartikel sind Eure beliebtesten im Jahr 2018:

  1. Obst, Gemüse, Fisch und Käse: Markttag – Wochenmärkte in den Niederlanden (6.)
  2. Niederländische Lieder – Meine Top 10 (Update) (2.)
  3. Die Sonne scheint für alle – doch nicht zur gleichen Zeit (8.)
  4. Tagesausflug: Wochenmarkt Enschede (5.)
  5. Niederländische Filme – Meine Top 10 (3.)
  6. Polderblick-Podcast #9 – Tilburg Trappers (-)
  7. Das beste aufs Brot: Schokostreusel, Hagelslag (7.)
  8. Kulturhauptstadt Leeuwarden – von Friesen, Riesen, Spionage und unmöglichen Welten (-)
  9. Die beste Methode eine Sprache zu lernen – TOP 10 niederländische Lieder (9.)
  10. Kurzurlaub: Septemberwind auf Ameland (55.)

Begegnungen, Momente

Doch sind nicht allein die Klicks für mich relevant und die Motivation zu bloggen. 2018 brachte mir Begegnungen mit Menschen und Geschichten, ich besuchte wunderschöne Orte. Auch lernte ich viel Neues über unser Nachbarland, die Niederlande.

Radweg auf Schouwen-Duiveland
Inselurlaub: Fietsen durch die Dünen auf Schouwen-Duiveland

Kulturhauptstadt 2018 in Leeuwarden und Friesland

Eine besondere Begegnung war die mit der Kulturhauptstadtregion 2018, Leeuwarden und Friesland. Bereits Anfang Februar, wenige Tage nach der offiziellen Eröffnung, reiste ich nach ‘Klein Amsterdam’, wie die friesische Hauptstadt sich gerne nennt. Wegen der Grachten.

Für meinen Polderblick-Podcast stand mir Oeds Westerhof Rede und Antwort, der Manager Legacy des Kulturhauptstadtjahres. Im Fries Museum bestaunte ich den Werdegang der berühmten Spionin Mata Hari, Tochter der Stadt. Die zweite große Ausstellung des Jahres konnte ich im Juli besuchen, ‘Auf Reisen mit M. C. Escher’, dem Grafiker und Erschaffer unmöglicher geometrischer Perspektiven und Welten.

Traditionen

Mein Inseltagebuch setzte ich 2018 auf Schouwen-Duiveland in der Provinz Zeeland fort. Das begann ich 2017 mit einem Besuch auf Ameland. Es zeichnen sich also bereits Blogtraditionen ab! 2019 soll diese natürlich fortgesetzt werden. Ebenfalls schon Tradition: meine Sommerserie ‘Herr Wolkenstein fragt nach’, eine Serie, die Naturphänomene am Meer erklärt.

Glühweinzelt am Markt Ootmarsum
Weihnachtliches Blog-Erlebnis 2018: Glühweinzelt am Markt

Ich entdeckte einen magischen Weihnachtsmarkt in Ootmarsum, bereiste die museale Festungsstadt Heusden und widmete Winterswijk einen zweiten Artikel.

Sportliches

In sportlicher Hinsicht begeisterte ich mich für die Tilburg Trappers, ein niederländisches Eishockeyteam, das seit mehreren Jahren die deutschen Oberliga aufmischt. Auch ging ich dem Phänomen schaatsen, dem Eisschnellauf in den Niederlanden nach. Ich gebe die Hoffnung nicht auf, irgendwann einmal das größten Eisschnellaufspektakel der Welt, die Elfstedentocht erleben zu können.

Kooperationen: NBTC und nach-holland.de

Die Reihe der Kooperationen mit dem NBTC, dem niederländischen Tourismus-Marketingverband, setze sich auch 2018 fort. Im Frühjahr nahm ich an einer Pressereise zu beeindruckenden niederländischen Landhäusern teil. Dort besuchten wir unter anderem das Huis Doorn, in dem Kaiser Wilhelm II. sein Exil fand.

In einer Podcastfolge erfuhr ich von Alexandra Johnen, der Pressesprecherin des NBTC, was es bedeutet, ein beliebtes Reiseland noch beliebter zu machen.

Eine weitere Blogkooperation gab es 2018 ebenfalls: auf dem sehr lesenswerten Blog nach-holland.de schreib ich in einem Gastartikel, weshalb ich die Ostsee liebe, doch die Nordsee noch viel mehr.

Bloggen 2019 – und was tut sich sonst so?

In diesem Jahr soll es ähnlich wie 2018 weitergehen auf Blog speciaal. Die Formel 3+1 hat sich bewährt, also drei Blogartikel plus eine Podcast pro Monat. Gerne möchte ich weitere Blogkooperationen schließen (Gastbeitrag auf Blog speciaal jemand?), aber auch ganz dezent probieren, hier ein paar Einnahmen zu erzielen. Im vergangenen Jahr testete ich Affiliate-Programme, habe mich aber vor allem von der Datenschutz-Grundverordnung davon abbringen lassen. Gezielt Anzeigen für Holland-affine Produkte wäre eine Alternative.

Ein weiteres Projekt, allerdings ganz offline, hat sich durch mein Blog ergeben. Für einen Verlag schreibe ich derzeit ein Buch über die Niederlande. Das soll im Herbst 2019 erscheinen, wenn alles nach Plan verläuft. Das ist eine gänzliche neue Erfahrung für mich, auch ein komplett anderes Schreiben. Im vergangenen Jahr konnte ich dafür bereits üben und habe ein Buch im Selbstverlag herausgegeben.

Ich hoffe, liebe Leserinnen, liebe Leser, Besucherinnen, Besucher, liebe Freundinnen und Freunde von Blog speciaal, dass Ihr mir weiterhin gewogen bleibt, mich weiterempfiehlt, gerne auch Feedback gebt, in Form von Kommentaren und Mails. Ein Blog ist ja auch Dialog! Wenn Ihr das Blog oder einzelne Artikel auf Sozialen Medien teilt und liked tut Ihr mir damit einen ebenso großen Gefallen.

Ihr findet mich auf facebook, Twitter und Instagram.

Danke, dass Ihr vorbeischaut, ich wünsche uns ein kreatives Jahr 2019 mit wundervollen Holland-Momenten.

Und natürlich: Gelukkig Nieuwjaar!